IT Business Consultant IHK

Ziel dieser Fortbildung ist:

  • Unternehmen bei der Analyse, Zieldefinition, Konzeptentwicklung und -umsetzung von IT-Lösungen zu beraten, um die Entwicklungspotentiale sowie die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen zu stärken und den Unternehmen neue oder erweiterte Geschäftschancen zu ermöglichen
  • sich auf neue Technologien, auf veränderte lokale und globale Marktverhältnisse, auf Methoden des Selbst- und Prozessmanagements flexibel einzustellen sowie den technisch-organisatorischen Wandel unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Akzeptanz zu gestalten
  • Aufgaben des Personalmanagements wahrzunehmen.

Personalmanagement für den IT Business Consultant IHK

Das Modul 1 Personalmanagement ist bei allen IT-Fachwirt*innen (operative Professionals) Gegenstand der Ausbildung. 

  • Personalplanung und –auswahl  
  • Mitarbeiterführung
  • Coaching und Qualifizierung 
  • Arbeitsrecht

Bei der Auswahl der Qualifikationen „Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit“ oder „Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung“ erlangen Sie automatisch die Qualifikation für die Ausbildung der Ausbilder*innen nach AEVO.

Wählen Sie eine der anderen Qualifikationen, sind Sie vom schriftlichen Teil der Ausbilder*innen-Eignungsprüfung befreit. In diesem Fall müssen Sie nur noch den mündlich-praktischen AdA-Prüfungsteil ablegen. Hierfür bieten wir Ihnen einen 2-tägigen Vorbereitungskurs an, der Sie optimal auf die mündlich-praktische Prüfung vorbereitet.

Betriebliche IT-Prozesse für den IT Business Consultant IHK

Modul 2 – Praxisrelevantes Projekt

Auswahl, Planung, Durchführung und Dokumentation aus mindestens einem der folgenden betrieblichen IT-Prozesse:

  • Analysieren von Geschäftsprozessen und Bewertung von Kunden-, Mitbewerber- und eigenen Systemen unter technischen Gesichtspunkten 
  • Gestaltung von Veränderungsprozessen in Unternehmen
  • Akquirieren und Durchführen von IT-Beratungsprojekten 
  • Erstellen von kundenspezifischen Lösungsangeboten 
  • Planen und Überwachen der Umsetzung der IT-Lösung beim Kunden 

Profilspezifische IT-Fachaufgaben für den IT Business Consultant IHK

Modul 3

Es sind drei Situationsaufgaben aus folgenden Geschäftsprozessen schriftlich zu bearbeiten:

  • Beraten von Unternehmen bei der Analyse, Zieldefinition und Konzeptentwicklung  
  • Beraten von Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Lösungen
  • Durchführen von Projektevaluationen.
  • Qualifikationsschwerpunkte: 
  • Qualifikationsschwerpunkt „Geschäftsprozessanalyse“
  • Qualifikationsschwerpunkt „Angebotserstellung“ 
  • Qualifikationsschwerpunkt „IT-Projektcontrolling“ 
  • Qualifikationsschwerpunkt „Produktmarketing“ 

Abschluss: 

  • Bundeseinheitliche IHK-Prüfung
  • Titel: Geprüfter IT-Projektleiter/ geprüfte IT-Projektleiterin (IHK) bzw. Certified IT Business Manager (IHK)

Kosten: 6.000 €

Inklusive: Für den Lehrgang individuell erarbeitete Skripte, Kurs-Aufzeichnungen, weitere Lernhilfen
UND der beste Kaffee, Tee und Snacks (nicht bei Online-Kursen)

+ Prüfungsgebühren von der zuständigen IHK