Technischer Fachwirt

Als Technische/r Fachwirt*in sind Sie das Bindeglied zwischen kaufmännischen und technischen Funktionsbereichen. Sie sind gefragte/r Fachexpert*in – ganz gleich ob im Technischen Einkauf, im Technischen Vertrieb, in der Konstruktion, in der Fertigungssteuerung oder in der Arbeitsvorbereitung.

Der Lehrgang vermittelt Ihnen die Grundlagen betriebswirtschaftlicher Abläufe und versetzt Sie in die Lage, strategisch und planerisch erfolgreich tätig zu sein. Dabei lernen Sie, was strategisches Denken und Handeln wirklich ist und wie die Entwicklung einer Strategie in der Praxis abläuft. Eine Strategie stellt dabei nicht einfach eine langfristige Unternehmensplanung dar. Jede Organisation, vor allem wenn sie sich unter starkem Wettbewerbsdruck sieht, braucht eine langfristige Planung. Hier stellt sich jedoch die Frage wie diese Planung organisiert wird – an diesem Punkt setzt die Strategie ein.

Zielgruppe:
Die Weiterbildung zum/r geprüften Technischen Fachwirt*in richtet sich an Bewerber*innen aus kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen, die ihr Wissen vertiefen und im jeweils anderen Bereich erweitern möchten.

Lerninhalte Technischer Fachwirt

1. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen – WBQ (schriftlich)

  • Volks- & Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht & Steuern
  • Unternehmensführung

2. Technische Qualifikationen – TQ (schriftlich)

  • Naturwissenschaft & Technik
  • Werkstofftechnologie
  • Technische Kommunikation
  • Fertigungs- und Betriebstechnik

3. Handlungsspezifische Qualifikationen – HQ (schriftlich und mündlich)
Eine Zulassung zu diesem Prüfungsteil erfolgt erst nach Bestehen der Prüfungsteile WBQ und TQ.

  • Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Arbeitsschutz
  • Führung und Zusammenarbeit
 
Präsentation und Fachgespräch
 
Als weitere Prüfungsleistung wird innerhalb des Prüfungsteils „Handlungsspezifische Qualifikationen“ eine mündliche Prüfung in Form eines situationsbezogenen Fachgesprächs mit einer Präsentation durchgeführt. Diese wird sich inhaltlich auf die Qualifikations- und Handlungsbereiche aller drei Prüfungsteile (WBQ, TQ, HSQ) beziehen; der Schwer-punkt wird auf den Bereichen „Absatz- und Materialwirtschaft und Logistik“ sowie „Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle“ liegen.

Zulassungsvoraussetzung für den Kurs Technischer Fachwirt

(1) Zur Prüfung in den Prüfungsteilen „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ oder „Technische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf
oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich

oder
3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist.

(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. den erfolgreichen Abschluss der Prüfungsteile „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ und „Technische Qualifikationen“, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und

2. in den in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis.

(3) Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Technischen Fachwirtes/einer Geprüften Technischen Fachwirtin gemäß § 1 Abs. 3 haben.

(4) Abweichend von Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 2 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Abschluss:

  • Bundeseinheitliche IHK-Prüfung
  • Titel: Technischer Fachwirt/ Technische Fachwirtin (IHK) und eine englische Formulierung „Bachelor Professional of Technical Management (CCI)“ als Übersetzungshilfe.

Kosten: 3.750 €

Inklusive: Für den Lehrgang individuell erarbeitete Skripte, Kurs-Aufzeichnungen, weitere Lernhilfen UND der beste Kaffee, Tee und Snacks (nicht bei Online-Kursen).

+ Prüfungsgebühren von der zuständigen IHK