Kaufmann / -frau im Groß- und Außenhandelsmanagement, Schwerpunkt Außenhandel

Der Außenhandel ist für die deutsche Wirtschaft von enormer Bedeutung. Neben China, der USA, der Niederlande und Japan gehört Deutschland zu den Top-Exportländern. Jeder dritte Arbeitsplatz in Deutschland ist vom Export abhängig. Fachkräfte, die das Auslandsgeschäft strategisch planen und professionell umsetzen, sind in den Unternehmen daher gefragt. Die Umschulung vermittelt Ihnen die rechtlichen und ökonomischen Kenntnisse, um globale Geschäfte erfolgreich abwickeln zu können.

Umschulungsplan Kaufmann / -frau im Groß- und Außenhandelsmanagement, Schwerpunkt Außenhandel

  • Die praxisorientierte Umschulung dauert in Vollzeit 20 bzw. 24 Monate.
  • Theoretische Ausbildung in der Akademie: In den ersten 7 bzw. 12 Monate werden alle ausbildungsrelevanten Themenbereiche vermittelt.
  • Praktikum: An die theoretische Ausbildung schließt ein 7-monatiges Praktikum in einem Unternehmen an.
  • Prüfungsvorbereitung: In den letzten 3 Monaten erfolgt die Prüfungsvorbereitung in der Akademie
  • Unterrichtsstunden: Der Unterricht findet täglich über 9 Unterrichtsstunden statt (08:15 bis 16:15 Uhr) 

Zielgruppe:

  • Menschen die ihren bisherigen Beruf nicht weiter ausüben können oder wollen
  • Qualifikationsmaßnahme, um die beruflichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern
  • Insbesondere auch Menschen mit Migrationshintergrund sollen angesprochen werden, da sie durch das Beherrschen einer zweiten Sprache bereits eine wichtige Qualifikation für die internationale Kommunikation mitbringen. 

Zulassungsvorassetzungen:

Der jeweilige Kostenträger (Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung) prüft und entscheidet, ob ein/e Teilnehmer*in geeignet ist für die Ausbildung.

Lehrmethoden:

Wir legen einen besonderen Fokus auf die Entfaltung der Soft Skills. Hierfür beziehen wir Fallstudien mit praktischen Beispielen, Rollenspiele und Präsentationen in die Lehre ein. 

Unser Bildungskonzept kombiniert einen interaktiven Präsenzunterricht vor Ort, in Kombination mit der Möglichkeit einer Live-Zuschaltung mit Webcam in den Unterricht sowie der Option, den Unterrichtsstoff mit Hilfe von Aufzeichnungen flexibel zu erarbeiten. 

Ausbildungsinhalte Kaufmann / -frau im Groß- und Außenhandelsmanagement, Schwerpunkt Außenhandel

1. Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Arbeitsrecht, soziale Sicherung, Handelsrecht,
  • BWL und VWL
  • Ausbildungsbetrieb 

2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

  • Unternehmensorganisation und Personalmanagement
  • Buchführung und Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzierung, Zahlungsmanagement 

3. Außenhandelsgeschäfte

  • Grundlagen internationaler Geschäftstätigkeit
  • Marketing
  • E-Commerce und Verkaufskommunikation (stärkerer Fokus ab August 2020)
  • Projektmanagement (stärkerer Fokus ab August 2020)
  • Concept going international: Länderauswahl, Marktbeurteilung und Kundensuche, Markteintrittsformen
  • Internationale Kaufverträge und Export-/ Importabwicklung (Vertragsinhalte, Außenhandelskalkulation, Dokumente im Außenhandel, Zollwesen)
  • Zahlungsverkehr, Zahlungssicherung und Finanzierung des Auslandsgeschäfts
  • Internationale Beschaffung und Logistik (stärkerer Fokus auf Nachhaltigkeit und Lagerlogistik ab August 2020)
  • Interkulturelle Kommunikation und Vertriebstraining
  • Englisch (Grund- und Aufbaukurs, Handelskorrespondenz) 

4. EDV

  • MS-Office, SAP 

Abschluss:

  • Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement, Schwerpunkt Außenhandel (IHK)
  • Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement, Schwerpunkt Außenhandel (IHK)

Kosten:

Die Kosten werden i.d.R vollständig von den jeweiligen Kostenträgern übernommen.

Inklusive: Für den Lehrgang individuell erarbeitete Skripte, Kurs-Aufzeichnungen, weitere Lernhilfen UND der beste Kaffee, Tee und Snacks (nicht bei Online-Kursen)